Pegida und das Freihandelsabkommen TTIP.

„Wieder mehr als 10.000 Demonstranten in Dresden“. So titelte die Frankfurter Allgemeine Zeitung, wir schreiben den 27.10.2015 und wie die Bilder belegen, sind es Hunderte die sich für Pegida bewegen und auf die Straße gehen, summiert man die Pegida-Teilnehmer in ganz Sachsen an diesem Tag, kommt man vielleicht auf Tausende! Aber darum geht es nicht, es geht um die 250.000 Bürger die in Berlin gegen das Freihandelsabkommen TTIP demonstriert haben oder über die 3,2 Millionen an Unterschriften gegen TTIP, denn darüber verlieren die Medien kein Wort und das ist dass politische Programm, auch als System zu bezeichnen, welches sich dahinter verbirgt. Die FAZ schrieb 2 Tage vorher um was es geht:

Freihandelsabkommen

Die TTIP-Gegner nerven!

Das Abkommen mit Amerika ruft in Deutschland die größte Protestbewegung seit Jahrzehnten hervor. Woher kommt so viel Unvernunft?

Die Bürger nerven also und sind Unvernünftig, was muss noch passieren?, die Bürgerinitiative Attac beschreibt die Situation wie folgt: Eine offizielle Bürgerinitiative zum Thema TTIP hatte die EU-Kommission im September 2014 mit einer rechtlich fragwürdigen Begründung abgelehnt. TTIP und CETA können Demokratie und Rechtsstaat aushöhlen. Wenn Konzerne Staaten vor privaten Schiedsgerichten ohne Berufungsmöglichkeit auf angeblich entgangene Gewinne verklagen können, etwa weil ihnen unsere Arbeits-, Umwelt- oder Sozialstandards nicht genehm sind, dann richten diese Abkommen mehr Schaden an, als sie nützen. Auch Ihre Stimme zählt, unterzeichnen Sie hier.

Die Manipulation oder Desinformation hat System durch Presse und Medien und dient nur einem Zweck, vom Thema abzulenken. Die Flüchtlinge gehören dazu und als inhaltliches Originalzitat einer Bürgerin: Die sieht eine Flucht als dann Beendet, wenn der Flüchtling in Sicherheit ist und was hier ankommt, seien demnach keine Flüchtlinge. Ein ebenso besorgter Bürger sprach davon das 95% der Asylanten hier einfach nicht her gehören und wieder ein anderer sieht als Ziel unserer Bundesregierung, die er zwar vollkommen Richtig als Polit-Marionetten beschreibt um Deutschland und Europa zu schwächen, ist aber auf der falschen Veranstaltung!

Welche Veranstaltung für Sie, verehrte Leser in Frage kommt ist leicht herauszufinden, es sind die Veranstaltungen der Unternehmen die unsere Politik durch Lobbyisten im Bundestag bestimmen und deren Folgen durch Kriege und Krisen, Löhne die zum Leben nicht ausreichen, Altersarmut usw. haben für diese Gesellschaft bedrohliche Ausmaße angenommen und sind in der Summe mittlerweile Unüberschaubar geworden, doch das wäre ein erster Schritt um von Europa zu retten, was kaum noch zu Retten ist. Nehmen Sie Teil an dieser Gesellschaft, noch haben wir das Recht dazu! Andernfalls werden die Bürger als unvernünftig und nervend eingestuft. Wenn wir Bürger nicht mehr gefragt werden wie hier zu lesen ist, wird es zumindest Zeit sich in die richtige Richtung zu bewegen und das bevor wir durch TTIP und co und mit der Hilfe von Desinformation als Kampagne „unsere“ Medien, tatsächlich Entmündigt oder Enteignet werden, denn das sind die Ziele die mit, – und durch TTIP ermöglicht werden!

Von Ulrich Fiege

 

Über Ulrich Fiege

Lesen Sie mir Aufmerksam zu!
Dieser Beitrag wurde unter EU/EZB veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.